In diesem Gastbeitrag lässt Svenja Op gen Oorth ihre innere Schreiberin zu Wort kommen. Der Text ist in einem meiner Live-Online-Schreibworkshops entstanden. Ihre Worte zeigen, wie kraftvoll es sein kann, intuitiv zu schreiben. Ein Blogpost, der Mut macht. Schreibimpuls inklusive.

Svenja Op gen Oorths Text ist eine Antwort auf einen meiner Schreibimpulse, der die Teilnehmerinnen meines 10-Wochen-Programms 'Endlich ich! Zeit für mich - Mit Stift und Papier gehört dein Leben dir' per E-Mail erreichte. 

 

Schreibimpuls

Schreibe, wie es dir jetzt in diesem Augenblick mit dem Schreiben geht. Teile dich 'deiner inneren Schreiberin' mit und lausche, was dir 'deine innere Schreiberin' zu erzählen hat. Wenn Fragen in dir sind: Stelle ihr Fragen und lass die Schreibende in dir antworten. Wenn Ängste in dir sind: Schildere ihr deine Ängste. Die Schreibende in dir hört dir zu und heißt alles willkommen, was aus dir heraus fließt. Wenn Freude in dir ist, tanze einen Freudentanz mit ihr. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig: Dein letzter Satz lautet 'Deshalb schreibe ich weiter.' Mit diesem Satz beendest du diese Schreibübung. Stell dir deinen Timer auf 15 Minuten und schreibe.

 

Einen guten Flow beim Lesen - und beim Schreiben natürlich - wünsche ich allen Schreibbegeisterten und Experimentierfreudigen. Dir, liebe Svenja, ein herzliches Dankeschön dafür, dass du deinen so persönlichen Text auch hier mit meinen Blog-Leser*innen teilst.

 

Deshalb schreibe ich weiter.

In mir sind so viele Worte
- nein es sind keine Worte -
in mir ist Gefühl, das Worte sucht.
Gefühle, die greifbar werden wollen.
Gefühle, die eine Übersetzung in das jetzige Leben wollen.

 

In mir sind so viele Ideen, so viele Geschichten, die aufstehen, real werden wollen, die geteilt werden möchten.
Die Welt in mir ist so viel größer als die Welt, die ich wahrnehme und in der ich lebe.
Ich möchte mit meinem Stift in unerforschte Universen fliegen, neue Galaxien entdecken.
Ich möchte Menschen mitnehmen, mit mir auf diese Reisen zu gehen.

 

Geschriebene Worte währen.
Geschriebene Worte bleiben.
Geschriebene Worte sind immer wieder lesbar und berühren immer wieder die Herzen derjenigen, die sie lesen.

 

Geschriebene Worte wirken.
Geschriebene Worte haben Gewicht.
Geschriebene Worte lassen die Gefühle lebendig werden.


Was sagt mir meine innere Schreiberin?

Glaube an dich.
Halte durch.
Schreibe, schreibe, schreibe, schreibe.

 

Traue dich, niederzuschreiben. Die Worte zu nehmen, die kommen -
Traue dich, das Papier mit der Tinte zu bedecken.
Traue dich, zu erschaffen - eine Welt zu errichten, wo vorher nur leeres weißes Papier war.

 

Schreibe um des Schreibens willen.
Schreibe, weil du gar nicht anders kannst als zu schreiben.
Schreibe, weil es das Gefühl aus dir herausfließen lässt.
Schreibe, weil jedes Wort zählt und es nicht darum geht, einen Preis zu gewinnen
- für das schönste, witzigste oder schlauste Wort.

 

Schreibe, weil es darum geht zu sagen, was du fühlst.
Wahre, ehrliche, authentische Worte.
Schreibe, weil Menschen dich verstehen werden, wenn sie es in ihrem eigenen Tempo lesen können.

 

Schreibe, weil es dir guttut und es dir Spaß macht.
Schreibe, weil du deiner Phantasie freien Lauf lassen kannst.
Schreibe und glaube daran, dass du mit Worten leben kannst, denn ohne sie stirbst du.

 

Wenn du Zweifel hast an deinen Worten,
verbinde dich mit mir,
verbinde dich mit dir selbst,
vertraue dich mir an - ich werde deine Hand führen.


Deshalb schreibe ich weiter.

(Svenja Op gen Oorth)

 

Svenja Op gen Oorth ist Coach, Trainerin und Kommunikationsexpertin. Als Gründerin und Geschäftsführerin der eloquenza gmbh und Hahn & Loewe GmbH in München treibt sie mit Leidenschaft ihre Herzensthemen Kommunikation und Coaching voran. Seit über zwanzig Jahren begleitet sie so Menschen, Teams und Unternehmen aus aller Welt in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung und auf ihrem ganz individuellen Weg zum Erfolg.

Gemeinsam mit ihrer Coach-Kollegin und der Journalistin Ines Bruckschen hat Svenja op gen Oorth einen Guide für eine transformative Führungskultur geschrieben. Das Buch "Frag dich in Führung" ist im Vahlen Verlag erschienen. 

 

Ines Bruckschen, Svenja op gen Oorth: Frag dich in Führung | Coaching für Führungskräfte

 

90 Minuten intuitives Schreiben am letzten Freitag im Monat

24. Juni 2022: Deine Reise ins Unbekannte: Brich auf!

29. Juli 2022: Akzeptiere, was ist, und folge deiner Spur


*Top Tipp*: Das nächste 10-Wochen-Programm startet am 26. September 2022

Ich beschenke mich selbst! Nimm den Stift und dein Leben in die Hand

 

Lesen Sie auch

Automatisches Schreiben: 4 Impulse, um sich selbst zu coachen

Fokus, Flow und Fachliches: Wie mir das intuitive Schrieben im Business hilft 

 

 

 

Teilen

kontakt

Susanne Kleiner
Otto-Wels-Straße 64a
D-79102 Freiburg im Breisgau
T +4976138397035
M +491714009071

soziale medien

*wortwörtlichwirken-news**

Für alle, die wortwörtlich wirken und persönlich wachsen wollen.

volltextsuche

Die Fundgrube rund um intuitives Schreiben, Texten, Bloggen, um Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung.

susanne kleiner

powered by webEdition CMS